Erdarbeiten, Südzucker Los 3

Erdbau-Plattling--(15)-new_web

Südzucker Los 3


Von der neuen Ortsumgehung Plattling ist durch die geplante Trassenführung auch das Südzuckerwerk vor Ort betroffen: Mehrere sogenannte Auflandekassetten zur Trocknung von Rübenerde werden verkleinert, eine neue, zusätzliche wird Kassette gebaut.

Hierbei werden zunächst die bestehenden Kassetten 6 – 9 flächenmäßig reduziert, als Ausgleich ist dafür der Neubau der Ablagerungskassette für Rübenerde Nr. 10 geplant. Bei den Umbaumaßnahmen sind dabei jeweils der Ausbau sowie die anschließende Entsorgung der Rübenerde im Verkleinerungsbereich im ersten Schritt durch die Baufacharbeiter der KARL-Gruppe zu erledigen. Insgesamt ist das Team 12 Mann stark.

Anschließend wird aus vorhandenem Dammmaterial der bestehenden Kassetten ein neuer Abgrenzungsdamm errichtet und jeweils in die verkleinerte Kassette integriert. Einer Herausforderung, der sich die Facharbeiter bisher stellen mussten: der stark durchnässte Untergrund. Verschiedene Bodenverbesserungsmaßnahmen wurden daher für die Dammauflagerflächen durchgeführt.  Rund 25.000 m³ an Boden sind dabei bereits verbessert worden.

Ebenso werden bei der Dammaufschüttung rund 54.000 m² an Geotextilen verlegt, welche als Dammbewehrung dienen. Um die Kassetten mit Rübenerde befüllen zu können, werden Zulaufleitungen im Dammbereich integriert und zur Ableitung des sich absetzenden Wassers aus der Rübenerde erstellen die Karl-Mitarbeiter ein Abpumpbauwerk. Am Ende werden noch Umfahrungswege auf den Dämmen angelegt.

Pro Jahr kann nur eine Kassette umgebaut werden, da für den Umbau aufgrund der Rübenernte jeweils nur ein Ausführungszeitraum von Mai bis September zur Verfügung steht. Somit dauert das Projekt noch bis Herbst 2018 an.

Eckdaten:

Ausführungszeitraum: Juli 2014 – September 2018
Auftraggeber: Südzucker AG
Zahlen & Fakten: 155.000 m³ Erdbewegung