KARL-Gruppe verkauft erste Grundstücke im Neubaugebiet „Neues Wohnen an der Acher“

KARL-Gruppe verkauft erste Grundstücke im Neubaugebiet „Neues Wohnen an der Acher“


Innernzell/Achern (13.06.2019) – Die familiengeführte Unternehmensgruppe KARL aus Bayern veräußerte die ersten beiden Grundstücke ihres Neubaugebiets „Neues Wohnen an der Acher“ an das regional verwurzelte Familienunternehmen Wilhelm Architektur. Das Familienunternehmen mit Sitz in Achern sicherte sich zwei größere Parzellen im insgesamt ca. 11 Hektar großen Gelände, welche gemäß den Festsetzungen des mittlerweile in Kraft getretenen Bebauungsplans mit einem Pflegeheim sowie mit einer Anlage für betreutes Wohnen bebaut werden sollen. Über die Details der Veräußerung wurde Stillschweigen vereinbart.

Das rund 11 Hektar große Areal liegt unmittelbar vor den Toren der Acherner Innenstadt. KARL hatte das Gelände 2015 von OI Glasspack GmbH & Co. KG, dem weltweit größten Hersteller von Glasverpackungen erworben und begonnen das Areal zu projektieren. Dabei wurden die vorhandenen baulichen Anlagen rückgebaut, eine Altlastensanierung durchgeführt und derzeit wird die Neuerschließung durchgeführt.

Auf Parzelle 04.00 mit ca. 4.000 Quadratmetern Grundstücksfläche plant der Investor die Errichtung eines Pflegeheims, einen Betreiber gibt es bereits. Die zweite Parzelle mit ca. 3.700 Quadratmetern Fläche ist aktuell in der Planung. Die Karl-Gruppe übergibt die Grundstücke voll erschlossen und nimmt zudem die Voraushübe für später zu errichtenden Tiefgaragen vor.

„Dieses Projekt bereitet uns viel Freude. Zum einen können wir unsere Stärken als Projektentwickler– Abbruch, Altlastensanierung, Bauleitplanung, Erschließung und Vermarktung – von Anfang bis Ende der Wertschöpfungskette einbringen. Zum andern wird uns dieser schnelle und reibungslose Fortschritt durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Achern und den zuständigen Behörden ermöglicht“, sagt André Karl, Geschäftsleitung der KARL-Gruppe. “Wir freuen uns, nun mit Wilhelm Architektur den passenden Käufer für die beiden Grundstücke gefunden zu haben. Wir sind überzeugt, dass die zukünftigen Bewohner der Bebauung durch Wilhelm positiv entgegensehen können“, so André Karl.

„Als regional verwurzeltes Familienunternehmen Wilhelm Architektur war es uns wichtig, in diesem Areal tätig zu sein. Da es in Achern einen Bedarf an seniorengerechten Wohnungen gibt und der politische Wunsch besteht, in diesem Quartier ein Pflegeheim zu errichten, haben wir uns bereits vor zwei Jahren mit der Karl-Gruppe in Verbindung gesetzt. Es gab eine Vielzahl an Bewerbern. Deshalb freut es uns sehr, dass Herr André Karl und Herr Stefan Gigl uns Ihr Vertrauen geschenkt haben. An dieser Stelle möchten wir uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen recht herzlich bedanken. Wir freuen uns nun auf die anstehenden Aufgaben“, so Christian Wilhelm.

Im Oktober war offizieller Spatenstich für die Neuerschließung des Baugebiets, hierbei werden Schmutz- und Regenwasserleitungen in einer Gesamtlänge von ca. 2,4 km sowie neue Wasserleitungen mit einer Gesamtlänge von ca. 1,6 km gebaut. Des Weiteren werden öffentliche Straßen, Gehwege und Plätze mit einer Gesamtfläche von ca. 14.500 m² errichtet. Besondere Highlights sind zudem die großzügigen Grünanlagen in Kombination mit dem „Acherpark“ sowie die beiden geplanten öffentlichen Plätze, welche im Zentrum und im Bereich der ehemaligen Werkszufahrt entstehen. Die künftigen Bewohner des neuen Stadtquartieres können sich auf eine hohe Aufenthaltsqualität und eine hochwertige Erschließung freuen.

Mit ersten Hochbaumaßnahmen kann in Teilbereichen voraussichtlich ab Ende 2019 / Anfang 2020 gerechnet werden.