Achern – Glasfabrikstraße 1

Video

Achern – Glasfabrikstr. 1


Im Sommer 2015 erwarb die Karl-Gruppe das etwa 110.000 Quadratmeter große Glashüttenareal in Achern, Baden-Württemberg, vom amerikanischen Konzern O. I. Glasspack. Die Glasfabrik wurde bereits 2012 von O.I stillgelegt und das Gelände wurde damit zur Industriebrache.

Bei diesem Asset-Deal wurden sämtliche Umweltrisiken und Altlastenproblematiken – bedingt durch die Vornutzung als Glasfabrik – mit übernommen. Das rund 11 Hektar große Gelände liegt inmitten von Achern nahe dem Stadtkern. Karl entwickelte es in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden nachhaltig städtebaulich neu.

Dafür führte Karl bereits Ende 2015 vorbereitende Baumaßnahmen für den Abbruch der bestehenden baulichen Anlagen durch. Mit den Rückbauarbeiten begann das Unternehmen im Frühjahr 2016. Diese wurden im März 2018 abgeschlossen.

Des weiteren nahm Karl eine Altlastensanierung der vier identifizierten Hotspots vor, welche aufgrund der früheren industriellen Nutzung als Glasfabrik entstanden sind. Die Sanierung erfolgte zum einen mittels Bodenaustausch. Zum anderen wurde das sogenannte “In Situ”-Verfahren in dem Teilbereich eingesetzt, in dem das Grundwasser verunreinigt war. Dabei werden Bakterien zugegeben, welche die Schadstoffe dann auf natürliche Weise abbauen. Die Altlastensanierung wurde Anfang 2020 erfolgreich abgeschlossen. 

Das Bauleitplanverfahren konnte im Frühjahr 2019 mit der öffentlichen Bekanntmachung des Bebauungsplans “Neues Wohnen an der Acher” abgeschlossen werden.

Karl übernimmt auch die Neuerschließung des Areals mit Straßen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen. Die Erschließung startete im Oktober 2018, mit Ausnahme von ein paar Restarbeiten und Pflanzmaßnahmen sind die Arbeiten mittlerweile abgeschlossen. 

Ein Großteil der Parzellen ist bereits an verschiedene Investoren verkauft. Diese haben mit ersten Hochbaumaßnahmen zwischenzeitlich begonnen.

Bildquelle: © KARL-Gruppe; ug ; Niklas Spether (im Auftrag des Acher & Bühler Boten)

Eckdaten:

Erwerb : 2015
Ort: Achern
Fläche: 11 Hektar
Vorhaben: Städtebauliche Neuentwicklung des Areals

Informationen

26.08.2020 Baden Online, Erster Spatenstich: Neues Pflegezentrum entsteht in Achern
22.08.2020 Acher Rench Zeitung, Das neue Quartier reift heran
03.07.2020 Acher & Bühler Bote, Neues Wohnen an der Acher – Status Quo
10.09.2019 Acher & Bühler Bote, 400 Wohnungen für 140 Millionen Euro
26.07.2019 Acher & Bühler Bote, Konversionsprojekt „Glashütte“: Zwei Drittel bereits verkauft
10.05.2019 Acher & Bühler Bote, Im Rekordtempo zur Realisierung
10.05.2019 Baden Online / Acher Rench Zeitung Plan für das O-I-Areal steht
08.02.2019 Stadtanzeiger Ortenau, Ein Areal so groß wie ein kompletter Ortsteil
07.02.2019 Acher & Bühler Bote, “Völlig neues Erscheinungsbild”
07.02.2019 Acher Rench Zeitung, Fast so groß wie Sasbachried
08.01.2019 BNN, “Wir haben eine ganz extreme Wohnungsnot”
23.10.2018 BNN, Symbolischer Spatenstich auf dem Glashütten-Areal in Achern
23.10.2018 Baden Online / Acher Rench Zeitung, Glashütte Achern: ein Baugebiet so groß wie ein Dorf
17.07.2018 Baden Online / Acher Rench Zeitung, Stadträte beeindruckt von Professionalität der Karl-Gruppe
23.08.2018 IZ, Statt Industriegelände ein neues Stadtviertel
17.02.2016 Acher & Bühler Bote, Bis auf das “Gerippe” abgetragen