Wasserkraftwerk Asbach

KARL-Gruppe

Wasserkraftwerk Asbach


Das Wasserkraftwerk Asbach wurde 1983 als erstes Wasserkraftwerk von Firmenchef Günther Karl erworben. Damit markiert es den Einstieg in den Geschäftsbereich Energie. Mittlerweile gehören sieben Wasserkraftwerke zur Unternehmensgruppe.

Das Wasserkraftwerk in Asbach stammt aus dem Jahr 1914 und wird über zwei Voith Francis-Turbinen angetrieben. Es handelt sich wie in Albbruck um ein Ausleitungskraftwerk, das von einem Zuleitungskanal gespeist wird. Die Ausbauleistung beträgt 500 KW, die Fallhöhe 56 Meter und die maximale Durchflussmenge 1,2 m³/sec. Aufgrund der mittleren Fallhöhe sind die Voith Francis-Turbinen bestens geeignet, um die hydraulische Leistungskraft in Asbach optimal abzuschöpfen.

Der generierte Strom – insgesamt rund 2,5 Millionen KWh im Jahr – wird in das öffentliche Netz eingespeist und so werden ca. 900 Haushalte in der Umgebung pro Jahr mit Elektrizität versorgt.

Bildquelle: © KARL-Gruppe

Eckdaten:

Baujahr: 1914
Lage: Asbach
Typ: Ausleitungskraftwerk mit zwei Voith Francis-Turbinen
Max. Durchflussmenge: 1,2 m³/s