Neubau des Fußballstadions Vilshofen

Neubau des Fußballstadions


Für den Neubau des Fußballstadions in Vilshofen verschoben vier Mitarbeiter von KARL ca. 12.500 m³ Erdreich. Durch die Hanglage des Geländes musste zunächst der Höhenunterschied ausgeglichen werden, um einen Neubau überhaupt erst zu ermöglichen.

Dafür wurden oben drei Meter Erde abgetragen und unten vier Meter aufgeschüttet. Insgesamt wurden die Erdmassen somit nur verlagert – durch intelligentes Massenmanagement kam weder Material hinzu, noch weg. Eingesetzt wurden dafür ein Kettenbagger, ein 8 Tonnen-Bagger, eine Laderaupe, zwei Walzen und zwei LKW.

Neben der Erdreich-Verlagerung wurde auch eine Bodenverbesserung durchgeführt, d.h. es wurde ein Kalk-Zement-Gemisch zugegeben, damit der Boden einbaufähig wurde. Ebenso stellte KARL eine 450 Meter lange Naturtribüne, 3 Treppenanlagen, Parkplätze inkl. Straßen sowie die erforderlichen Anschlüsse wie Strom, Wasser und Gas her. Die Arbeiten wurden bis Ende September 2017 abgeschlossen.

Anpfiff im neuen Stadion ist für den Saisonstart im Juli 2018 geplant.

Eckdaten:

Ausführungszeitraum: Juni – September 2017
Auftraggeber: Stadt Vilshofen
Erdbewegung: 12.500 m³

Bildquelle: © KARL-Gruppe; PNP (Kuhnt) – Zeitungsartikel